Gemüsefrittata * Beitrag von Thekla

Heute habe ich zum ersten Mal eine Frittata gemacht, eigentlich nur, weil ich das Wort so witzig finde. Und lecker war es auch, Jan und ich haben alles aufgemampft. Mit einem Salat reicht die Menge aber auch locker für drei oder sogar vier Personen, wenn sie nicht ganz so verfressen wie wir sind :-).

Das Gemüse kann natürlich vaiiert werden, Erbsen und Spargel sind sicherlich auch fein und wenn man es mag, dann sicherlich Paprika.

Zutaten:

  • 1 große Möhre
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 250 g Champignons
  • 1 große Zucchini
  • 2 Knofizehen
  • 1 EL Öl
  • 6 Eier
  • 200 g Cremefine wie Creme fraiche oder Creme fraiche (falls man nicht auf den Fettgehalt achten muss)
  • 200 ml Milch
  • Salz & Pfeffer
  • 5 Scheiben Toastbrot
  • 50 g oder mehr (siehe oben) Parmesan

Als erstes  den Ofen auf 180 C vorheizen. Dann  Zwiebel, Möhre und Zucchini in kleine Würfel, Knofi in sehr kleine Würfel, Frühlingszwiebel in Ringe und die Champignons in Scheiben schneiden. Alles in einer großen, backofengeeigneten Pfanne in Rapsöl ein paar Minuten andünsten In der Zwischenzeit  die Eier mit Cremefine und Milch mit dem Mixer fluffig schlagen und anschliessend kräftig würzen. Diese Eiermilch zum Gemüse geben. Die Toastbrotscheiben  in Würfel schneiden, auch dazugegeben und alles vorsichtig vermengen. Dann den geraspelten Parmesan drauf gestreut und alles für ca. 30 Minuten in den Ofen stellen. Lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.