Knuspermüsli * Beitrag von Thekla

Manchmal schlummern einige Entwürfe monatelang  und wir haben soviele neue Rezepte und Ideen,so dass sie fast vergessen werden. Zu Weihnachten habe ich Jenny und Lena jeweils ein schönes Glas mit selbst gemachtem Knuspermüsli geschenkt und nachdem Jenny es probiert hatte, wollte sie unbedingt das Rezept haben.

Voilá, liebes Schwesterherz, hier ist es endlich, zusammen mit dem schönen Foto, welches du gemacht hast. Nun musst du nicht wieder bis Weihnachten warten, um es zu knuspern.

Zutaten:

  • 200 g kernige Haferflocken
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Kokosflocken
  • 100 g Nüsse oder Mandeln, gerne auch zwei Sorten gemixt
  • 2 Messerspitzen Vanillepulver
  • 2 Messerspitzen Zimt
  • 3 EL Öl
  • 3 El Honig

Haferflocken mit Sonnenblumenkernen und Kokosflocken mischen. Die Nüsse und Mandeln grob reiben oder fein hacken und mit Zimt und Vanille unter die Flocken rühren.

In einer großen schweren Pfanne Öl und Honig erhitzen, bis es sprudelt ( ca. 2 Minuten). Die Flockenmischung in die Pfanne schütten und sofort umrühren. Bei mitlerer Hitze unter Rühren etwa 5 Minuten rösten, weitere 5 Minuten bei schwacher Hitze. Abkühlen lassen und in ein gut schliessendes Glas füllen.

Das Müsli hält sich kühl gestellt etwa eine Woche frisch. Mir schmeckt es am Besten mit Obst und Milch.

Rumkugeln * Beitrag von Jenny

Manchmal braucht man was richtig Feines zum Naschen. Anstatt zum Bäcker zu laufen (falls er gerade überhaupt  Rumkugeln  da hat), investiert lieber ein bißchen Zeit und zaubert diese leckeren Schätzchen. Sie schmecken mindestens genauso gut! Schön verpackt sind sie auch ein tolles Geschenk.

Zutaten:

  • 125g Butter
  • 200g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 40g Kakao
  • 500g Haferflocken
  • 2 Flaschen Rumaroma
  • 3-4 EL Rum
  • 3 EL süße Sahne
  • Schokostreusel

Zubereitung:

Butter in der Mikrowelle schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Eier mit Zucker schaumig schlagen und nacheinander alle Zutaten verrühren. Den Teig im Kühlschrank ca. 30 Minuten kühlen. Dann aus dem Teig Kugeln formen und in den Schokostreuseln wälzen. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren. Fertig 😀

Energieriegel * Beitrag von Thekla

Dieses Rezept widme ich meiner Freundin Dany, damit sie eine neue Anregung bekommt, was sie mit ihren Chiasamen machen kann :-). Auch für mich sind Chiasamen Neuland und ich werde noch viel damit experimentieren. Wer keine hat oder sie nicht extra für die Energieriegel kaufen möchte, kann sie einfach weglassen und ein bißchen mehr Trockenfrüchte und Nüsse nehmen. Die Menge reicht für ca. 20 Riegel. Man kann sie ein paar Tage gut verpackt im Kühlschrank aufbewahren. Damit sie noch länger halten, habe ich sie einzeln in Alufolie eingewickelt und eingefroren. Sie halten sich so mehrere Monate und brauchen nur etwa 2 Stunden zum Auftauen. Ich habe jetzt schon öfters morgens einen Riegel eingepackt und sie sind  ein super Energiekick in der Mittagspause.

Zutaten:

  • 1 Liter Milch
  • 250 g trockener Milchreis
  • 1 Esslöffel brauner Zucker
  • 2 Esslöffel flüssiger Honig
  • 1 gestrichener Teelöffel Salz
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 250 g Trockenfrüchte und Nüsse (ich habe Datteln und Mandeln genommen)
  • 4 Esslöffel Chiasamen
  • 50 g Haferflocken
  • Chiasamen zum Bestreuen

Milchreis nach Packungsanweisung mit der Milch zubereiten. Währenddessen die Trockenfrüchte und Nüsse klein hacken. Wenn der Milchreis fertig ist, können alle Zutaten bis auf die Chiasamen zum Bestreuen mit dem Mixer unter den Milchreis gerührt werden.Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backbleck ca. 1 bis 1,5 cm hoch streichen und mit den Chiasamen bestreuen.Bei 150 °C ca. 30 Minuten backen und anschliessend auf einem Gitterrost abkühlen lassen. Nachdem die gebackene Masse abgekühlt ist, in einzelne Riegel schneiden und ich Alufolie wickeln.