Sonntagsbrötchen *Beitrag von Thekla

Wenn ihr Sonntags mal wieder lange geschlafen hat und die Zeit nicht reicht, um einen Hefeteig anzusetzen (z.B. für meine Buttermilchbrötchen) und ihr zuviel Jeeper auf was Herzhaftes habt, um nur Jennys süße Brötchen zu essen, dann solltet ihr einfach ganz schnell diese Brötchen anrühren und in den Ofen schieben. Ich habe das Rezept auch schon mit einer höheren Menge Vollkornmehl getestet, aber das ist nicht ideal, die Brötchen werden dann zu trocken. Wenn ihr allerdings keine Chiasamen habt, dann könnt ihr diese auch problemlos gegen Leinsamen oder Sesam austauschen.

Zutaten:

  • 150 g Vollkornmehl
  • 150 g helles Mehl
  • 3 EL Chiasamen plus eine Hndvoll zum Bestreuen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Margarine oder Halbfettmargarine
  • 150 g Quark
  • 1 Ei
  • etwas Milch zum Bestreichen

Den Backofen auf 180 ° C vorheizen.Die beiden Mehlsorten , die Chiasamen, Backpulver, Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermengen. Margarine, Quark und Ei mit den Knethaken vom Handrührer untermixen und anschliessend den Teig kurz durchkneten. Etwa zehn kleine oder sechs große Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Kreuzförmig einschneiden, mit etwas Milch bepinseln und Samen bestreuen. Die Brötchen ca. 15 bis 20 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.