Schweineröllchen auf Spinatsauce * Beitrag von Thekla

Manchmal entstehen die besten Gerichte aus Experimenten mit den Zutaten, die man noch im Kühlschrank hat. Eigentlich wollte ich klassische Schnitzel mit Nudeln machen. Im Kühlschrank war  noch zuviel Spinat für meine grünen Smoothies und ein angebrochenes Glas Pesto. Heraus kamen diese feinen Röllchen. Ihr solltet darauf achten, dass die Schnitzel wirklich dünn sind, denn ansonsten werden sie innen nicht ganz gar. Ich denke, auch Reis als Beilage würde gut passen. Oder ihr esst sie einfach ohne Beilage, dann habt ihr ein Low Carb Gericht 🙂

Zutaten:

  • 300 g Babyspinat oder entsprechende Menge TK-Spinat
  • 400 g Möhren
  • 4 große, dünne Schweineschnitzel
  • 40 g Cashewkerne
  • 4 El Pesto
  • 150 ml Sahne oder Cremefine
  • 1 große Zwiebel
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • 1 El Butter
  • 1 El Öl

Spinat waschen und putzen. Möhren schälen und der Länge nach in Viertel schneiden. Die Schnitzel kurz abspülen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Cashewkerne hacken. Jeweils 1 El Pesto auf die Schnitzel streichen und ein Viertel der Cashewstückchen und ein Viertel der Möhren darauf verteilen. Die Schnitzel zusammenrollen und mit Rouladennadeln oder Bindfaden fixieren. Die Röllchen im heißen Öl unter wenden etwa 15 Minuten braten.

Währenddessen die Zwiebel fein schneiden und in der Butter andünsten. Den Spinat zugeben und etwa 5 Minuten mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und zum Schluss mit der Sahne pürieren. Vorsichtig erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Röllchen mit der Spinatsauce anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.