Schokokuss-Pinguine *Beitrag von Thekla

Jan feiert Geburtstag und da dürfen Pinguine nicht fehlen! Es gab herzhafte mit Oliven und Käse (Rezept und Foto folgen) und diese süßen Gesellen. Sie sind etwas aufwändiger in der Herstellung, aber mir hat es richtig viel Spaß gemacht und ich war stolz, als die Bande fertig war. Falls ihr keine orangefarbene Lebensmittelfarbe habt, könnt ihr auch gelb und rot mischen. Und für die Augen kann man auch fertige Zuckeraugen nehmen oder anstatt der schwarzen Farbe blau oder grün.Und am Besten legt ihr die Pinguine zum Trocknen hin, damit nichts verrutscht. Ich habe übrigens alles freihand mit einem kleinen Messer geschnitten, denn die Pinguine müssen nicht perfekt gleich aussehen, das finde ich charmanter. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen .

Zutaten:

  • 12 Schokoküsse
  • 1 Paket (200 g) weißer Fondant
  • Lebensmittelfarbe (Paste) in orange
  • schwarzer Lebensmittelstift
  • Lebensmittelkleber

Knapp die Hälfte des Fondants orange einfärben. Den weißen Fondant dünn ausrollen und zwölf Latze ausschneiden und bündig ans untere Ende der Schokoküsse kleben. Aus den Fondantresten Augen formen, einen schwarzen Punkt für die Pupille aufmalen und festkleben. Aus dem orangen Fondant kleine Füßchen ausschneiden, mit dem Messerrücken einkerben und unter die Waffel kleben. Aus den Resten kleine Schnäbelchen formen und auch festkleben. Trocknen lassen und schon sind die Pinguine einsatzbereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.