Rocher-Torte *Beitrag von Jenny

Dieses Rezept habe ich vor Jahren mal gefunden und für meine Familie zum Sonntagskaffee gebacken. Die Torte hat allen Gästen super geschmeckt. Seitdem habe ich die Torte immer mal wieder gemacht. Sie ist zwar sehr mächtig, durch die Sahne und die Rocher Kugeln trotzdem unwiederstehlich. Manchmal muss man sich einfach mal so eine Leckerei gönnen…

Zutaten:
  • 150g Butter
  • 150g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 200g gemahlene Haselnüsse
  • 4 Eier
  • 600g Schlagsahne
  • 50g Haselnussblättchen
  • 50g Vollmilchkuvertüre
  • 1 Päckchen Sahnefestiger
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Pakete Rocher Kugeln  (à 16 Stück)
  • Fett für die Form
Zubereitung:
Weiche Butter und Zucker schaumig rühren. Eier nach und nach unterrühren und das Backpulver mit den gemahlenen Haselnüssen mischen und unterrühren. Den Boden einer Springform einfetten und den Teig darin verstreichen. Im vorgeheizten Backofen auf Umluft 150ºC 25-30 Min backen. Auskühlen lassen.
Rocher Kugeln (bis auf 8 Stück) in einer Schüssel zerdrücken. 400g Sahne steif schlagen und den Sahnefestiger dabei einrieseln lassen. Die Sahne unter dir Brösel heben und auf den Boden streichen. Ca 30 Min kühlen stellen.
Vollmilchkuvertüre grob hacken und im Wasserbad unter Rühren schmelzen.
Die Torte aus der Form lösen. Haselnussblättchen an den Rand drücken und die Kuvertüre auf die Torte spritzen. Kurz kühl stellen.
Den Rest Sahne steif schlagen. Vanillezucker dabei einrieseln lassen und die Sahne in kleinen Tuffs auf die Torte geben. Die restlichen Rocher Kugeln halbieren und auf die Tuffs setzen. Fertig 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.