Hühnchen süss-sauer *Beitrag von Thekla

Dies hier ist eines dieser alten Rezepte, die seit Jahrzehnten in meiner kleinen Kladde stehen und immer mal wieder gekocht werden.  Je nachdem , was gerade da ist, ersetze ich manchmal das Hühnchen durch Schweineschnitzel. Und wenn mal kein Reiswein da ist, kann man auch Weißweis nehmen. Da muss man nicht  100 %  exakt sein. Allerdings solltet ihr beim Ketchup wirklich normalen Tomatenketchup und keinen Gewürzketchup (z. B. von Hela) nehmen, denn  aus eigener leidvoller Erfahrung weiß ich , dass  das nicht sonderlich gut schmeckt. Dazu schmeckt Reis am Besten.

Zutaten:

  • 500g Hühnchenfleisch
  • 3 EL Reiswein
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Essig
  • 3 EL Ketchup
  • 6 EL Wasser
  • 1 TL Speisestärke
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Dose Ananasstückchen
  • 2 große Möhren
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 EL Bratöl

Aus jeweils einem Esslöffel Reiswein und Sojasauce eine Marinade rühren. Das Fleisch im mundgerechte Würfel schneiden und ein paar Stunden oder sogar über Nacht  im Kühlschrank in der Marinade ziehen lassen.

Aus dem restlichen Reiswein, Sojasauce, Zucker, Essig , Ketchup, Wasser, Speisestärke und Salz mit dem Schneebesen eine Sauce rühren.

Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und in einer großen Pfanne im Öl anbraten, Dann aus der Pfanne nehmen, das Fleisch anbraten und wenn es gar ist, die Sauce dazugeben. Diese kurz aufkochen, sie dickt dabei an, dann das Gemüse und die Ananas hinzufügen und alles nochmal vorsichtig erwärmen. Mit Reis servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.