Focaccia mit Topinambur * Beitrag von Thekla

Hach, das sind ja sooo leckere Teilchen. Süss und gleichzeitig herzhaft. Perfekt für Gäste, zum Picknick und zum Grillen. Im Südpark und auf meiner Party waren sie im Nullkommanichts aufgeputzt. Allerdings habe ich ein paar kritische Stimmen bekommen, da der Geschmack von Topinambur schon etwas speziell ist. Wenn euch das also zu experimentell ist, dann ersetzt die Knollen einfach durch Kartoffeln.

Zutaten:

  • 75 ml Olivenöl plus etwas zum Beträufeln
  • 1 El Agavendicksaft oder flüssiger Honig
  • 1 – 2 TL Meersalz
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 400 g Mehl
  • ca. 5 Knollen Topinambur (je nach Größe)
  • 1 Rolle Ziegenkäse
  • einige Zweige Rosmarin

In einer Schüssel 200 ml lauwarmes Wasser mit dem Olivenöl, Agavendicksaft und Salz verrühren. Die Hefe hinein bröckeln und unser Rühren aulösen. Dann das Mehl hinzufügen und alles kräftig zu einem elastischen Teig verkneten . Den Teig etwa 45 Minuten gehen lassen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen, aus dem Teig 12 Kugeln formen , diese flach drücken und auf den Blechen verteilen.Mit einem Küchentuch abdecken und erneut 30 Munuten gehen lassen.Den Ofen auf 220 °C vorheizen.

Währenddessen die Topinamburknollen entweder sorgfältig waschen oder schälen und mit einen Spraschäler in dünne Scheiben hobeln und den Ziegenkäse in dünne Scheiben schneiden. Beides auf den Teigfladen verteilen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit den grob gehackten Rosmarinnadeln bestreuen.  Die Bleche nacheinander in dem Ofen schieben und  ca. 10 Minuten backen. Frisch schmecken die Foccacia am besten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.