Dinkeleintopf mit Rindfleisch

Jetzt fängt wieder die kalte Jahreszeit an und ich geniesse es, leckere und wärmende Eintöpfe zu kochen. Sie sind in der Regel schnell zubereitet, schmurgeln als Slow Food allerdings lange vor sich hin. Auch hier gibt man einfach alle Zutaten zusammen und hat dann viel Zeit, während das Gericht von alleine gart. Der Dinkel gibt dem Ganzen einen interessanten Crunch und die Zutaten verbinden sich am nächsten Tag nach dem Aufwärmen noch besser.

Zutaten:

  • 150 g Dinkelkörner, roh
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 2 bis 3 Knoblauchzehen
  • 500 g Rindergulasch
  • 2 Möhren
  • 200 g Champignons
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 800 ml Rinderbrühe
  • 2 EL getrockneter Thymian
  • Salz und Pfeffer

Den Dinkel waschen und über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Tag abtropfen lassen.

Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Beides in einem großen, ofenfesten Topf im Olivenöl anbraten, dann das Fleisch dazugeben und kräftig anbräunen.

Möhren in mundgerechte Würfel, Champignons in Scheiben schneiden und beides zum Fleisch geben. Tomaten, Brühe, getrockneten Thymian und den Dinkel dazu geben. Alles gründlich vermengen und den Topf in den Ofen schieben.

Knapp 3 Stunden garen, bis das Fleisch zart ist. Zwischendurch immer mal wieder kurz umrühren. Aus dem Ofen nehmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.