Süßkartoffel-Erdnuss-Suppe* Beitrag von Jenny

Ich finde Süßkartoffeln sehr cool, weiß aber nicht wirklich was ich damit machen soll. Ich hab mal Püree gemacht, was ich aber nicht so mochte. Dann mal Süßkartoffel-Pommes, die waren lecker, aber etwas weich. Bei Chefkoch bin ich auf dieses leckere Suppe gestoßen. Sie geht wirklich schnell, ist super einfach zu machen und ist auch noch vegan.

Und wenn ihr nun ins Suppenfieber gekommen seid, dann empfehle ich euch noch meine indische Linsensuppe,und Lenas Linsen-Kokos-Suppe

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Olivenöl
  • 3 Süßkartoffeln
  • 1 Liter Brühe
  • 75g Erdnüsse + einige für die Deko
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 EL Limettensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Knoblauch und Zwiebeln schälen und klein würfeln. Etwas Olivenöl in einen Topf geben, Knoblauch und Zwiebeln darin anbraten.
Süßkartoffeln schälen und auch würfeln, dann in den Topf geben und mit der Brühe bedecken. Zum Kochen bringen und ca. 15-20 Min. köcheln lassen bis die Süßkartoffeln weich sind. Nun die Suppe pürieren.
Die Erdnüsse schälen. Die Kokosmilch unter die Suppe rühren und die Erdnüsse untermixen.
Mit Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen und mit die restlichen Erdnüssen über die Suppe streuen. Fertig 😀

Hühnersuppe * Beitrag von Thekla

Bei Erkältung hilft eine Hühnersuppe wirklich! Schmecken tut sie natürlich auch wenn man gesund ist.Und meine Suppe heizt durch Chili und Ingwer richtig ein. Der Clou ist die super einfache Herstellung des Eierstichs. Er wird dadurch nicht ganz so feinporig wie bei der traditionellen Herstellung, aber entspannter geht es einfach nicht.

Zutaten:

  • 1 Suppenhuhn
  • 1 Bund Suppengrün (Porree, Möhre, Sellerie, Petersilienwurzel)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Stück Ingwerwurzel
  • 1 Chilischote
  • 3 Möhren
  • 250 g Muschelnudeln
  • 4 Eier
  • 1 Esslöffel Thymianblätter
  • 1 Tasse Milch
  • gehackte Petersilie (beim Suppengrün dabei)
  • Salz, Pfeffer

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit das Suppengrün vorbereiten: Knollensellerie schälen, schlechte Stellen herausschneiden, Möhren und Petersilienwurzel schälen. Von dem Porree die Außenblätter entfernen, Wurzelende und dunkles Grün abschneiden, die Stange längs halbieren, gründlich waschen und abtropfen lassen. Die vorbereiteten Zutaten klein schneiden. Zwiebel abziehen und auch klein schneiden.

Das Suppenhuhn unter fließendem kalten Wasser abspülen. In das kochende Wasser geben, 1 TL Salz hinzufügen, alles langsam zum Kochen bringen und abschäumen.

Suppengrün und Zwiebel in die Brühe geben und das Huhn bei schwacher Hitze ohne Deckel ca. 1,5 Std. gar kochen.
Währenddessen die drei Möhren in schmale Streifchen schneiden, Ingwer schälen und fein reiben und die Chilischote waschen, entkernen und in feine Ringe schneiden.Die Eier mit der Milch verquirlen, mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen. Die Eiermilch in einen Gefrierbeutel geben und diesen zubinden oder abschnüren.
Die Brühe dann durch ein Sieb gießen, eventuell Fett abschöpfen und die Brühe mit Salz abschmecken. Wieder aufkochen und Möhren, Ingwer und Chili hinzugeben. Den Beutel mit der Eiermilch hineinhängen und alles etwa 20 Minuten köcheln lassen. 10 Minuten vor Ende der Garzeit die Nudeln hinzufügen. Währenddessen das Hühnchenfleisch von den Knochen lösen und klein schneiden.

Zum Schluss den Gefrierbeutel entfernen, den Eierstich lösen und in Würfelchen schneiden. Mit dem Fleisch zur Suppe geben und alles kurz erhitzen.

Die Suppe mit Petersilie oder Thymian bestreuen.

Erbsensüppchen mit Krabben * Beitrag von Jenny

So, nachdem wir im Dezember geschlemmt, gebacken und genascht haben, wird es Zeit, wieder etwas gesünder zu leben. Diese Suppe ist schön leicht, mit Gemüse, sehr lecker und schnell zubereitet. Das Rezept habe ich aus dem Kochbuch  „Expresskochen Low Carb“ , aus dem ich aus das Rezept für eine tolle Linsensuppe habe.

Zutaten:
– 1 Zwiebel
– 100 g Cashewkerne
– 1 EL Öl
– 500 g TK-Erbsen
– 500 ml Gemüsebrühe
– 4 EL Schmand
– Salz & Pfeffer
– paar Spritzer Zitronen- oder Limettensaft
– 200 g geschälte, gegarte Nordseekrabben

Zubereitung:
Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Cashewkerne grob hacken. Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin hell andünsten. Die Cashewkerne hinzufügen und ebenfalls kurz mit rösten. Die TK-Erbsen dazugeben und die Brühe dazugeben. Alles aufkochen und zugedeckt ca 10 Min kochen lassen.
In der Zwischenzeit den Schmand mit Salz & Pfeffer abschmecken. Die Suppe vom Herd nehmen und mit dem Stabmixer fein pürieren. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Zitronen- bzw Limettensaft abschmecken.
Die Krabben in die Suppe geben und kurz darin erwärmen. Die Suppe in Schüsseln anrichten, je ein wenig Schmand darauf geben und mit ein paar Krabben dekorieren. Fertig 😀

indische Linsensuppe *Beitrag von Jenny

Momentan esse ich abends möglichst wenig Kohlenhydrate und bin immer auf der Suche nach passenden Rezepten. Und da es nach der Arbeit ja immer schnell gehen muss, empfahl Thekla mir das Buch  Expresskochen Low-Carb von GU. Da sind wirklich tolle Rezepte drin und diese Linsensuppe hat mir besonders gut gefallen. Sie ist eine exotische Alternative zur klassischen Linsensuppe und auch wer davon kein Fan ist, sollte die Suppe hier mal versuchen.

Zutaten:

  • 350g Hähnchenbrustfilet
  • 1 große Stange Lauch
  • 3-4 Möhren
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer
  • etwas Öl
  • Salz & Pfeffer
  • 3 TL Currypulver
  • 100g rote Linsen
  • 1 Dose stückige Tomaten (400g)
  • 1/2l Gemüsebrühe
  • 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • 2 TL Limettensaft
  • etwas Koriander

Zubereitung:
Das Fleisch waschen und in kleine Würfel schneiden. Den Lauch putzen, längst halbieren, ordentlich waschen und in dünne Scheiben schneiden. Die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Ingwer schälen und auch fein würfeln.
Das Öl in einem Topf erhitzen und das Fleisch darin unter Wenden anbraten. Möhren, Lauch und Ingwer hinzufügen und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen.
Die Linsen in einem Sieb abbrausen, abtropfen lassen und zur Gemüse-Hähnchen-Mischung geben. Die Tomaten und die Brühe dazugeben. Alles aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 12 min köcheln lassen, währenddessen ab und zu umrühren.
Zum Schluss die Kokosmilch zur Suppe geben, ordentlich unterrühren und gut erhitzen. Die Suppe mit dem Limettensaft, Salz, Pfeffer und etwas Currypulver nochmal gut abschmecken. Zum Servieren mit Koriander bestreuen. Fertig 🙂

8-4433 Umschlag_mp.indd

Blitz-Gazpacho * Beitrag von Jenny

Puh, die nächsten heißen Tage sind wieder angekündigt, aber ich habe für euch ein tolles Rezept, um die Hitze gut zu überstehen.  Ich habe es Anfang Juli getestet, da war es bei uns so heiß, dass ich einfach nichts Warmes essen konnte. Und außerdem ist die Gazpacho wirklich sehr schnell zubereitet, dass ist , wenn man gestresst von der Arbeit kommt, sehr wichtig. Oder ihr nutzt die eingesparte Zeit und backt dazu Theklas Fetabrot. Ich esse dazu auch sehr gerne einfaches Baguette oder mein mediterranes Brot. Das Rezept dafür verrate ich euch demnächst.

Zutaten:

  • 500 g Tomaten
  • 1 Gurke
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Essig
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Eiswürfel
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:
Die Tomaten und  die Gurke würfeln.Beides im Mixer mit Olivenöl, Essig, Knoblauch und  Eiswürfeln pürieren. Mit Salz & Pfeffer würzen.
Fertig 😀

Linsen-Kokos-Suppe * Beitrag von Lena

So, jetzt melde ich mich auch endlich mal. Ich habe für meine Familie zwei Suppen gekocht: Hühnersuppe(ganz klassisch mit Huhn, Suppengrün und Nudeln)  und die Linsen-Kokos-Suppe, für die ich euch das Rezept gebe.Das Rezept reicht locker für zwei Personen. Da ich nie genau abmesse, sind meine Mengenangaben manchmal nicht aufs Gramm genau, aber das ist auch nicht notwendig bei diesem Rezept. Auf alle Fälle waren der Fleischesser und die Vegetarierin beide sehr zufrieden. Die Suppe ist richtig genial, wenig Arbeit , echt schnell fertig und sehr lecker. Das Foto hat übrigens Thekla gemacht. Sie hat das Rezept schon erfolgreich nachgekocht. Allerdings hat sie die Suppe  püriert. Zutaten:

  • 1 Tasse rote Linsen
  • 2 Knofizehen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 mittelgroße Süsskartoffel
  • 1/2 mittelgroßer Hokkaido-Kürbis
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Brühwürfel
  • Salz, Pfeffer, Currypulver

Als erstes Knofizehen und den Ingwer schälen und beides fein hacken. Die Süsskartoffel  schälen und zusammen mit dem entkernten und gewaschenen Kürbis raspeln.Das Gemüse mit den Linsen in einen Topf geben, mit Wasser bedecken, den Brühwürfel dazugeben und zum Kochen bringen. Dann die Kokosmilch dazugeben und noch etwas Wasser nach Bedarf. Nachdem  alles etwas 15 Minuten geköchelt hat,  zum Schluss die Suppe mit Salz, Pfeffer und ordentlich Currypulver abschmecken.